Veranstaltungen der Wandergruppe

2019

Freudensee Kirschblütenweg Schnellenzipf Dreifaltigkeitsweg

Fotos: Heinz Bauer, Helmut Groß, Georg Papara, Ute Vahl
Zum Herunterladen in höherer Auflösung auf das Bild klicken
In den Bildbeschreibungen finden Sie Links zu interessanten Orten und Persönlichkeiten

Jahresprogramm

Samstag, 16.02.2019

Wanderung um den Freudensee mit Einkehr auf der Sonnenalm und Besichtigung des Freudenseer Altars in Hauzenberg

Organisation: Heinz und Margot Bauer


Tief verschneit liegt der See vor uns, doch die Wege sind geräumt

Unser Zwischenziel ist die Ortschaft Freudensee im Hintergrund

Der Neustifter Bach speist den See

Gruppenbild am Brückerl



Von der Ortschaft Freudensee genießt man einen schönen Panoramablick

Sie ist auch ein guter Platz für ein weiteres Gruppenbild

Bei einer guten Brotzeit auf der Sonnenalm ...

... genießen wir den Blick auf die Alpenkette mit Watzmann und Hochkalter



Der Freudenseer Altar befindet sich in der Seitenkappelle
der Hauzenberger Kirche

Er wurde um 1490 in der Werkstatt des spätgotischen Meisters
Rueland Fruehauf gefertigt

Michel zeigt uns noch den geschlossenen Altar

Gut gelaunt verlassen wir die Kapelle

Hier kann man die Informationen über den Altar nachlesen
Dazu auf das Bild klicken

 

Zurück

Freitag, 12.04.2019

Kirschblütenweg II

Organisation: Heinz und Margot Bauer

 


Beim Aufstieg zum Europakreuz in Kronberg ...

... zieht eine herrliche Zierquitte unsere Aufmerksamkeit auf sich

Das Europakreuz wurde 2009 von Schülern der HTL Wels als
Symbol für Frieden und Vielfalt in der Einheit hier aufgestellt

Von der Anhöhe bei Kronberg bietet sich
ein weiter Panoramablick über das Schartener Becken

Die Kirschbäume sind in voller Blüte

Die Marillenblüte ist schon weitgehend vorbei

Auch die Magnolien blühen zauberhaft

Nach Vitta geht es aufwärts zum Firlingerhof

In den Gärten am Wegrand ...

... bietet sich vielfach eine großartige Blütenpracht

Vorbei an blühenden Kirschen- und Birnbäumen ...

... treffen wir zur ersehnten Mittagspause am Firlingerhof ein

Dort gibt es eine deftige Brotzeit mit Most, Fruchtsäften,...

... Speck-, Surbraten-, Kartoffelkasbrot und Krapfen mit Marillenmarmelade

So gestärkt ziehen wir weiter

Der Weg führt an blühenden Bäumen und Kirsch- und Marillenplantagen entlang

Auf dem Panoramaweg reicht der Blick von der Wallfahrtskirche in Scharten ...

... bis zum Firlingerhof (rechts) und über das Eferdinger Becken

Mit köstlichem Abendessen, Musik und Gesang ...

... klingt der Tag im "Goldenen Schiff" in Engelhartszell aus.
Zurück

 

Freitag, 17.05.19

Rundwanderung Schnellenzipf - Marchhäuser

Organisation Heinz und Margot Bauer

 


34 tatendurstige Wanderer haben sich am Parkplatz in Schnellenzipf eingefunden

Schnell sind wir an der tschechischen Grenze am Harlandbach

Wegen des sumpfigen Geländes ist etwas Akrobatik gefordert

Aber dann werden wir gleich durch den Anblick des Birkenwäldchens belohnt

Die ersten Spuren der Böhmerwalddörfer finden sich gleich nach der Grenze

An der Ortsstelle Unterzassau (Dolní Cazov) ist eine Gedenktafel angebracht

Auf dem für die Grenzpatrouillen gut ausgebauten Weg ...

... geht es entlang der Grenze bis wir auf den Goldenen Steig treffen.

Am Goldenen Steig

Am Goldenen Steig

Nach kurzer Wanderung entlang des Goldenen Steigs ...

... kommen wir zur 1841 erbauten Grenzbrücke am Harlandbach bei Marchhäuser

Informationstafel über den Goldenen Steig

Am Rastplatz neben dem Bach machen wir Brotzeit

Die Wanderung geht nun auf der deutschen Seite ...

... zurück nach Schnellenzipf

Bei der Pension Runenhof ...

... erinnert ein Denkmal an die geschleiften Böhmerwalddörfer

Am Birkenwäldchen vorbei ...

... erreichen wir bald den Parkplatz Schnellenzipf

Im Hotel-Restaurant Burgwald ...

... treffen wir uns zum geselligen Ausklang

Nach Christines Laudatio ...

... geben Heinz und Elfi noch Hinweise zu den bevorstehenden Wanderungen

Für beste musikalische Umrahmung sorgen Heri, Max ...

... und Helmut
Zurück

 

Mittwoch, 19.06.19

Besichtigung von my-nudel.de in Grafenau und Wanderung am Dreifaltigkeitsweg

Organisation Elfi und Max Ehrl

 


Hinter dieser unscheinbaren Fassade verbirgt sich "my-nudel.de"

Im Fertigungsraum werden gerade Lupinen-Linsen-Nudeln verpackt

Edith Vater-Schubert und Max schütten Erbsenmehl in die Maschine

Daraus werden hier Erbsen-Bandnudeln

Die interessanten Erklärungen animieren viele von uns ...

...zum Einkauf aus dem reichhaltigen Sortiment

Dann geht es am Waldsaum den "Geschichtsweg" entlang zum Kreuzweg

Blick vom Geschichtsweg auf Grafenau

An der ersten Kreuzwegstation machen wir kurz halt

Dann geht es steil bergauf

An der Dreifaltigkeitskapelle haben Elfi und Susi eine leckere Brotzeit vorbereitet

Alle lassen es sich gut schmecken

In der Kirche singen wir ein Marienlied

Die Mesnerin erläutert uns die Geschichte der Wallfahrt

Das Dreifaltigkeitsbild in der Kapelle

Ein herrlicher Brotzeitplatz

Marterl und Blumenwiesen begleiten uns ...

... beim Aufstieg zum Aussichtsstein

Der Aussichtsstein bietet eine Fernsicht ...

... über den Bayerwald bis zum Brotjacklriegel

Nach einer kurzen Rast ...

... beginnt der Abstieg über den "Meditationsweg"

Unser nächstes Ziel ist der Schätzlhof in Ruderting

Christine hält wie üblich ihre Laudatio auf die Organisatorin

Helmut unterhält die gemütliche Runde ...

... mit dezenter Akkordeonmusik
Zurück

 

Webmaster: Heinz Bauer